Full 1
Full 1

Fertig???

Mai 11, 2019 | Riekes Weg

Seltsamerweise wurde ich jetzt gerade in den letzten paar Wochen häufiger gefragt, warum ich „das Ding mit dem Sport eigentlich immer noch mache“?

Wie bitte???

„Ja also Du hast doch jetzt schon viel abgenommen, warum gehst Du denn da immer noch hin?“

HÄ???

Das sind so die Momente, wo ich gar nicht weiß, ob ich überhaupt eine Antwort geben soll, ohne dass es in Rechtfertigung ausartet. Unterm Strich bin ich nämlich ganz schön froh darüber, dass „die Sache mit dem Sport“ eben für mich nichts (mehr) ist, was zeitlich begrenzt ist, womit ich aufhören will… Manchmal finde ich das auch immer noch verrückt, dass ICH wirklich Spaß daran habe! Ich habe das schon mal geschrieben, mir waren Menschen, die regelmäßig freiwillig Sport treiben auch immer sehr suspekt, weil ich bis dahin eben selbst nie in der Situation war, Spaß an Bewegung zu haben. Bzw. dieses positive Gefühl NACH dem Training ja nie kannte! Aber unabhängig davon, dass Sport allein zum Abnehmen sowieso nicht reicht, und ich ja auch lange noch nicht „fertig“ bin, gibt es für mich ZUM GLÜCK kein „danach“!

Die Frage tauchte nämlich auch schon auf, was ich eigentlich mache, wenn ich mal fertig bin mit abnehmen. Hm. Wann ist man denn „fertig“? Ich glaube, wenn man wie ich einfach so viele Jahre so stark übergewichtig war/ist, ist man nicht einfach irgendwann FERTIG. Ich habe auch lange (sehr lange) geglaubt, mit einer bestimmten Zahl auf der Waage sei einfach alles gut. Von der Zielzahl bin ich noch weit entfernt, weiss aber inzwischen, dass ich mir abschminken kann, dass das „fertig“ bedeutet…

Und je länger ich darüber nachdenke, umso besser finde ich das eigentlich!

Ich vermute, dass ich erst in den letzten Monaten so richtig kapiert habe, warum es so wichtig ist, sein Leben umzukrempeln und sich neue Gewohnheiten zu schaffen, denn wer sich z.B. nur nach gewissen Richtlinien ernährt oder Sport macht, um abzunehmen, und dann im schlimmsten Fall damit aufhört und alles wieder macht, wie vorher, braucht sich nicht zu wundern, wenn danach auch eben alles wird, wie früher – plus 20 Bonuskilos! Es ist nicht so, als wüsste ich nicht sehr genau, wie DAS ist!

Bis vor ein paar Monaten war meine größte Horrorvorstellung immer, wieder zuzunehmen. Aus welchen Gründen auch immer. Wie man zunimmt, weiß ich nämlich ziemlich gut. Während der Knieverletzung und Laufpause letztes Jahr war ich so sehr überzeugt davon, dass es jetzt zwangsläufig wieder zu einer irren Zunahme kommt und ich alles verkacke und in die Ecke schmeisse. Thorge hat mir zum Glück ziemlich deutlich nen Vogel gezeigt und mein schwachsinniges Gelaber mit den richtigen Fragen unterbrochen, so dass ich irgendwann dann doch selbst gemerkt habe, dass ich mich da in etwas reinsteigere. Ich mache den ganzen Quatsch schließlich meistens aus ziemlicher Überzeugung heraus. Klar auch manchmal „weil das eben so muss“, aber hauptsächlich wirklich, weil ich es so will. Die Angst, zuzunehmen, blieb aber lange weiterhin sehr präsent. Mein Essverhalten gespickt mit schlechtem Gewissen, mein Sportpensum oft Mittel zum Zweck. So blieb das viele Monate, in denen ich gewichtsmäßig zwar nicht sonderlich viel reißen konnte, beim Sport aber immerhin kontinuierlich etwas besser geworden bin, im Rahmen meiner Möglichkeiten! Wenn ich heute über die Möglichkeit nachdenke, was passiert, wenn ich 5 kg wieder zunehme, kann ich diese Frage ziemlich klar mit „dann nehme ich sie eben irgendwie wieder ab“ beantworten. Machen wir uns mal nichts vor, beim Sport mit (sehr) hohem Körpergewicht ist vieles einfach doppelt anstrengend, das langfristige Ziel bleibt, herauszufinden, was ich im Stande bin zu leisten, wenn ich noch 20 kg weniger dabei durch die Gegend schleppen muss 😉 Auch oder gerade deshalb ist „fertig“ irgendwie noch sehr weit weg und in meinen Gedanken nicht existent. Wenn sich mein Gewicht weiterhin in dieser rasenden Geschwindigkeit – haha – verändert, dann wird das ohnehin noch viiiiele Jahre dauern. Und es gibt Tage, da ist dieses Wissen richtig ätzend und dann gibt es da inzwischen auch viele Tage, an denen das irgendwie auch ok ist….

Riekes Weg

Rieke hat vor knapp 5 Jahren mit dem Training und ihrer Ernährungsumstellung bei uns begonnen. Es hat sie viel Mut gekostet, sich überhaupt erstmal bei uns zu melden. Warum es sich gelohnt hat, kannst Du in ihren regelmäßigen Berichten lesen. Vielleicht lässt Du Dich ja dadurch inspirieren, eine wichtige Veränderung in Deinem Leben einzuleiten. Unterstützen werden wir Dich stets mit voller Kraft und Leidenschaft! 🙂

Wenn nix mehr läuft, lauf!

Wenn nix mehr läuft, lauf! Haha, habe ich im letzten Beitrag noch geschrieben, um mich nicht weiter zu verkriechen, verfasse ich regelmäßige Updates? Joa wenn 4 Monate Pause regelmäßig sind…. Das hat jawohl mal nicht geklappt!! Stattdessen weiter Rückenschmerzen,...

Was wäre wenn?!

Was wäre eigentlich, wenn ich mir nicht vor 5 Jahren ein Außenband am Fuß gerissen hätte, als ich meinem Kind nachgelaufen bin? Was wäre, wenn ich nie deshalb nach einem sportlichen Angebot gesucht hätte? Was wäre, wenn ich nicht zu meinem ersten Zirkeltraining...

Neujahrsvorsätze?!

Hält doch eh keiner ein… Sorgen nur für Motivation in den ersten beiden Januar-Wochen… Ist nur was für Leute, die eh nichts verändern wollen! Die, die WIRKLICH was anders machen wollen, fangen sofort an, ohne Jahreswechsel…. Ich muss ja zugeben, ich war in den letzten...

Was für ein verrücktes Jahr!

Da sind wir uns wohl alle einig! Krasse Sache, wenn man versucht, das Jahr ein wenig Revue passieren zu lassen und dabei feststellt, dass "Normalität" schon gefühlt so weit weg ist! Aber es gab sie. Bei mir begann das Jahr tatsächlich hoch motiviert mit dem Training...

Die Leistungen der anderen

Vergleiche mit anderen Personen führen in ganz vielen Fällen zu Frust. So auch oft bei mir selbst, weil ich mich am liebsten immer an denen orientiere, die gefühlt ALLES besser, schneller bla bla bla können! Es hat ein bisschen gedauert, bis ich mich davon lösen...

DER eine Weg?

Nicht gerade selten werde ich gefragt, ob man denn uuuuunbedingt laufen muss oder dreimal die Woche Zirkeltraining machen sollte, um abzunehmen und fitter zu werden. Ähm ja klar! Geht alle zu Fit mit Thorge und trainiert jeden Tag, die freuen sich bestimmt!!! Aber mal...

Komfortzone

Komfortzone - was ist das überhaupt? Und warum zum Geier sagt jeder, man müsse diese regelmäßig verlassen, um Fortschritte zu erzielen? Und warum ist das so unbequem? Beim Sport, beruflich, privat, bei der Ernährung. Lieb gewonnene Gewohnheiten vermitteln Sicherheit!...

Wille schlägt Talent!?

Uff! Nach dem letzten Beitrag bekam ich nicht wenige private Nachrichten mit ähnlichem Inhalt. Einerseits total nett und fürsorglich "was ist los, warum geht es Dir nicht so gut?", aber auch tatsächlich in die Richtung "Boah das hätte ich ja nicht gedacht, dass DU mal...

Erfolg ist leider nicht nur ein Ziel

Das bekomme ich in den letzten Wochen immer wieder zu spüren! Ich würde total gerne berichten, dass ich nach meinem kurzfristigen Tief nach der #30TageChallenge wieder mit Vollgas durchgestartet bin, trainiert habe wie sau und 5 kg abgenommen habe. Stimmt aber nicht....

Jeder Schritt zählt – #30TageChallenge

"Ich kann/will nicht so viel Sport machen", "ich will nicht auf dieses oder jenes verzichten", "ich finde laufen blöd", "ich habe dafür keine Zeit", "Du bist so diszipliniert" - nur wenige Beispiele der Kommentare, die ich in der letzen Zeit echt mega häufig höre,...