Full 1
Full 1

Mein Ziel – Dein Ziel?

Feb 16, 2020 | Riekes Weg

Gelegentlich komme ich etwas ungewollt in die Situation, mich rechtfertigen zu müssen, warum ich dieses oder jenes mache oder eben nicht mache. Ich werde ungefragt beraten, warum ich mein Training so oder anders gestalten sollte, gleichzeitig höre ich, warum es besser wäre, irgendetwas eventuell ganz bleiben zu lassen. Schön, von so vielen Profis umgeben zu sein 😉 Eins vorweg, mir ist eigentlich klar, dass die meisten es vermutlich nicht böse meinen, aber es ist durchaus hilfreich, sich mal vor Augen zu führen, warum es an mancher Stelle hilfreich sein mag, die Klappe zu halten.

Vermutlich bin ich auch nicht als Einzige von ein paar Klugscheissern umgeben? Die viel wichtigere Frage ist eventuell, warum fällt es mir manchmal so schwer, mich zu positionieren und anderen klar zu sagen, dass es mich mal so gar nicht interessiert, was sie so vom Stapel lassen? Ich persönlich habe mich an irgendeiner Stelle vor einigen Jahren dafür entschieden, (auch) unter Aufsicht zu trainieren. Ich werde für mein Verständnis bei „Fit mit Thorge“ sowohl im Gruppentraining, als auch im Einzeltraining gut betreut, egal bei welchem Trainer. Wenn ich Fragen habe, werden die, soweit möglich, beantwortet und wenn ich Beratung benötige, bekomme ich die ebenfalls. Nicht immer gefallen mir die Antworten, aber das ist ja ein anderes Thema 😉 Es gibt auch Fragen, auf die mir niemand eine Antwort geben kann und auch das ist irgendwie ok! Das sind die Stellen, an denen ich mir aktiv Hilfe suche und bekomme. Aus einer ganz bewussten Entscheidung heraus. Ja und dann gibt es die Beratungen und Belehrungen, die man gratis oben drauf bekommt. Ungefragt. Von Leuten, die man vermutlich als allerletzte fragen würde, wenn überhaupt. Leute, die sich wahrscheinlich nach so einem Gespräch dafür feiern, weil sie einfach die Geilsten sind! Dafür, dass sie mal wieder irgendeinem Idioten die Welt erklärt haben! Sei es Ernährung (Holla die Waldfee, ich wusste gar nicht, WIE viele Ernährungsprofis es so gibt ;-)) Bewegung im Alltag, Sport! Und immer weiß jemand tatsächlich besser, was das Beste für mich ist. Oder was ich falsch mache. Was ich auf gar keinen Fall so weitermachen sollte. Die selbsternannten Experten interessiert es in der Regel gar nicht, dass ihre eigenen Ziele, die Art und Weise, diese zu erreichen und meine eigenen oft gar nicht zueinander passen! Was hilft es mir, wenn mir jemand sagt, ich müsse unbedingt xy zum Frühstück essen und dürfe auf GAR KEINEN FALL dies oder das essen, bla bla bla. Da sind wir einfach wieder bei dem Thema, dass nicht jede Theorie für jeden in der Praxis passt, weder zu den jeweiligen Zielen, noch zu den persönlichen Vorlieben.

Warum sollte ich denn unbedingt 28 Mal im Monat 5 Kilometer unter 25 Minuten rennen, wenn mein Ziel „Halbmarathon unter 2,5 Std.“ lautet? Oder wie ätzend ist es, zu hören „ist doch egal, ob Du heute 10 oder 20 Kilometer läufst, darauf kommt es doch bei deinem Tempo nicht an?“ DOCH ES KOMMT BEI MIR DARAUF AN!!! Weil es für mich ein riesen großer Unterschied ist, ob ich 10 oder 20 Kilometer laufe!! Und ganz abgesehen davon, dass ich solche Aussagen wirklich sehr überheblich und arrogant finde, mag ich es generell nicht, wenn Leute so völlig ungefragt ihren Senf zu einem Problem abgeben, bzw. zu einem Thema, was erst durch ihre schwachsinnigen Aussagen zu einem Problem wird 🙂 Leider habe ich tatsächlich immer noch ein Problem damit, den Leuten öfters mal zu sagen „lass mich in Ruhe mit Deinem schlauen Gelaber“. Es wird besser, aber viel zu oft schweige ich noch! Definitiv etwas, was ich dringend lernen muss! Diese Schlaumeier sind weder meine Freunde, noch in irgendeiner Art und Weise wichtig für mich, also sollte es mir eigentlich völlig wumms sein, ob ich jemandem vor den Kopf stoße, umgekehrt ist das ja scheinbar auch kein Problem… Denn scheinbar ist es einfach ein beliebtes Mittel, andere klein zu reden, um sich selbst groß zu fühlen! War noch nie mein Ding und werde ich nie verstehen…

Riekes Weg

Rieke hat vor knapp 5 Jahren mit dem Training und ihrer Ernährungsumstellung bei uns begonnen. Es hat sie viel Mut gekostet, sich überhaupt erstmal bei uns zu melden. Warum es sich gelohnt hat, kannst Du in ihren regelmäßigen Berichten lesen. Vielleicht lässt Du Dich ja dadurch inspirieren, eine wichtige Veränderung in Deinem Leben einzuleiten. Unterstützen werden wir Dich stets mit voller Kraft und Leidenschaft! 🙂

Jeder Schritt zählt – #30TageChallenge

"Ich kann/will nicht so viel Sport machen", "ich will nicht auf dieses oder jenes verzichten", "ich finde laufen blöd", "ich habe dafür keine Zeit", "Du bist so diszipliniert" - nur wenige Beispiele der Kommentare, die ich in der letzen Zeit echt mega häufig höre,...

6-Stunden-Lauf

Waaaaas? 6 Stunden laufen?! Ungefähr so lautete meine Reaktion, als meine Freundin Tanja mich am 17.06. abends anrief und mich gefragt hat, ob ich bekloppt genug bin, mich mit ihr anzumelden. Ich müsse mich beeilen, es gäbe nur noch 20 Startplätze. Ich saß gerade...

Kontinuität vs. Höchstleistungen

Gefühlt habe ich in den letzten Wochen ständig nachgelassen. Langsamer beim Laufen, gefühlt schwächer beim sonstigen Training, müde und genervt von den letzten Monaten. Nicht weiter abgenommen. Zwischendurch mal wieder ein Kilo zugenommen, welches ich aber zum Glück...

Montag fange ich an…

...vielleicht höre ich dann Mittwoch wieder auf. Nur noch das Wochenende rumgammeln, Eis essen, kein Sport machen... Und ab Montag dann aber wirklich! Für die nächsten 3 Monate 100 % Disziplin! Nur um 3 Tage später wieder alles über den Haufen zu werfen! Kommt das wem...

Überzeugung oder Zwang?

Oder doch einfach nur Routine? Das ist hier die Frage... Wieviel von dem, was ich täglich so tue würde ich genauso machen, wenn ich zu 100 % wüsste, dass sich an meinem Körper dadurch NICHTS verändert?! Es gab Phasen, in denen ich abends noch eine Stunde extra...

Der perfekte Laufeinstieg?

Vorletzte Woche wurde ich gleich zwei mal via Facebook um Rat gefragt, was den „idealen“ Laufeinstieg betrifft, was man besser machen kann, wie man schneller wird usw. Eins vorweg: ich halte mich selbst nicht für qualifiziert, andere bei ihrer Lauferei zu beraten,...

Ein Plan muss her!

Die vierte Woche zuhause, die vierte Woche ohne externe Tritte in den Hintern beim Training und ich muss ja sagen, ich gehe mir schon selbst etwas auf den Keks! Ich habe im letzten Beitrag selbst dafür plädiert, mehr Sport zu machen, wenn man denn jetzt mehr Zeit zur...

Stillstand?

Kein Gruppentraining mehr bei Fit mit Thorge. Keine Laufgruppen mehr, keine Besuche in Fitness-Studios. Keine Lauf-Veranstaltungen, demnach auch kein Halbmarathon in Venlo… und wer weiß wann überhaupt wieder solche Veranstaltungen stattfinden dürfen. Völlig verrückt...

Mentaltraining

Die letzten 3 Wochen waren wie schon im letzten Beitrag berichtet, gesundheitlich alles andere als schön, in der letzten Woche ging es aber wieder etwas aufwärts, das Training wurde ein bisschen intensiver, lauftechnisch war bzw. bin ich allerdings immer noch so mehr...

Gesundheit vs. Trainingsplan

„wie läufts denn mit dem Laufen?“ wurde ich gestern Abend gefragt... Noch vor ein paar Monaten wäre ich bei der Frage in der aktuellen Situation vermutlich in Tränen ausgebrochen und hätte rumgejammert, wie beschissen alles ist. In Wahrheit ist es grade auch ein...