Zur Navigation springen
  • Rieke´s Weg

Riekes Weg

  • Authentisch
  • Ehrlich
  • Motivierend

Erfolgsgeschichten

Riekes Weg

(Halb-)-Marathon? Nie im Leben!

So meine erste Reaktion, als Thorge mir was davon erzählte, dass ich ein großes, sportlich herausforderndes Ziel bräuchte, wenn ich weiterkommen und meinen Fokus etwas von der Waage wegbewegen möchte... und im gleichen Atemzug redete er von einem (Halb-)-Marathon.... HAHA!!! Ich glaube, ich habe ihn sogar noch gefragt, ob er am frühen Morgen schon betrunken sei ;-) Tja und nur wenige Monate später habe ich mich tatsächlich letzte Woche für den Kölner Halbmarathon angemeldet. 21,0975 km. Für jemanden, der vor 2 Jahren beim ersten Versuch ganze 30 Sekunden ohne Pause laufen konnte klingt das vielleicht etwas "übermotiviert" aber ich kann euch beruhigen, mit meinem Geisteszustand ist alles in Ordnung :-) Und auch wenn ich die Idee mit dem Halbmarathon im ersten Moment tatsächlich völlig bescheuert und utopisch fand, hat es mich doch nicht so ganz losgelassen... So wirklich dran glauben, so eine Strecke durchzuhalten, konnte ich allerdings nicht. Seit November bin ich dann allerdings neben den kürzeren 4-6 km Läufen mindestens 1 x pro Woche 10 km am Stück gelaufen und das fiel und fällt von Woche zu Woche tatsächlich leichter. Im Dezember habe ich es insgesamt auf 137 Laufkilometer gebracht, deutlich mehr, als ich sonst vorher gelaufen bin und mir ging es richtig gut dabei!! Im Januar wollte ich es mir dann selbst beweisen, dass diese 10  km Schranke nur in meinem Kopf existiert und habe bei einem unserer Sonntagsläufe um die Kemnade "einfach" noch mal 3 dran gehängt. Ok, "einfach" ist übertrieben, war es nicht. Aber auch nicht so schlimm, wie ich befürchtet hatte!! Und auch danach waren 13 km in der Wiederholung machbar... sind ja also "nur" noch 8 weitere...

Die nun angepeilten 21 km erscheinen mir auch jetzt noch unfassbar viel und ich hoffe sehr, dass ich am Tag X dann auch tatsächlich über die Ziellinie LAUFE und nicht auf allen Vieren krieche oder mir jemanden suchen muss, der mich huckepack trägt, aber seit dem ich mich letzte Woche dafür angemeldet habe, ist die Motivation riesig, auch entsprechend dafür zu trainieren und mein eigenes Zeitziel zu erreichen. Dazu gehört, dass ich ab nächstem Monat nun vorerst mein Montags-Zirkel-Training gegen regelmäßiges Lauftraining bei Patrick eintauschen werde, der weiß schließlich, wie es geht ;-) Und ansonsten heisst es die nächsten Monate laufen, laufen, laufen :-) Das Ziel liegt bei grob 100 km im Monat. 

Da letzte Woche wegen privater Termine mein FMT Zirkeltraining bei Basti ausfallen musste und ich wegen meiner kranken Kinder nicht wirklich wegkonnte, habe ich statt dessen immerhin 2 x 15 Minuten nach einem für mich erstellten Trainingsplan zuhause trainiert. Aua aua! Dass einen 15 Minuten so fertig machen können, hätte ich ja früher nicht gedacht, aber das geht tatsächlich!! (Und 15 Minuten Zeit hat echt JEDER!!) Diese Trainingspläne habe ich mir von Thorge in einem Anfall aus "ich will unbedingt noch mehr machen" erstellen lassen - was aber bei 2 x Zirkel + 3-4 x Laufen pro Woche und entsprechendem ständigen Muskelkater zeitlich nicht immer so leicht unterzukriegen ist, wie ich dann schnell gemerkt habe ;-) Deshalb nutze ich diese Pläne aktuell eben für Situationen wie in dieser Woche, dafür sind sie echt perfekt!!

Nächste Woche läuft es jedoch hoffentlich wieder nach "Plan"... 2 x Zirkel, 3-4 x Laufen und ein bisschen Erholung am Wochenende! :-)